Den Juden zuerst

Artikel-Nr: 860023

Autor: Anatoli Uschomirski

Anatoli Uschormirski wird 1959 in Kiew geboren und wächst als Sohn jüdischer Eltern in der Ukraine auf. Als Jugendlicher beginnt er die Geschichte seiner Familie und seiner jüdischen Herkunft zu erforschen und macht eine furchtbare Entdeckung: Verschleiert als "Umsiedlungsmaßnahme" wurden 1941 alle sich in Kiew befindenden Juden aufgefordert, sich in Babi Jar einzufinden, einer Schlucht nahe Kiew. In einem grausamen Massaker wurden binnen weniger Tage 33.771 Juden hingerichtet - darunter auch einige von Ana

Theologische Perspektiven der "Judenmission" in den kirchengeschichtlichen Epochen, 118 Seiten, Paperback ISBN 978-3-95776-023-4

Zum Angebot »

Produktbeschreibung


Brauchen Juden Jesus? Darf man das Volk Israel evangelisieren? Was ist die eigentliche Berufung und das Ziel der Erwählung Israels? Warum reagieren Juden allergisch auf „Judenmission“ und warum lehnen viele Christen die Weitergabe des Evangeliums gerade an die Juden ab? Dieses Buch rekonstruiert das biblische Verständnis Israels und hebt die Bedeutung der Evangelisation für das Volk Israel hervor. Es hilft vor allem Christen, Israel den richtigen Platz in der Heilsgeschichte einzuräumen und die „Judenmission“ im Lichte der Geschichte der Mission einzuordnen.